/dev/blog/ID10T

ESXi: Aliases definieren

• Administration • Comments
Advertisement

Unter Linux ist es normal, dass man sich seine eigenen Aliases definiert, um schneller arbeiten zu können. Meine Standardaliases sehen zumeist irgendwie so aus:

alias ls='ls -l'
alias la='ls -la'
alias ..='cd ..'
alias ...='cd ../..'

Je nach Distribution dann noch mit --color=auto Zusatz. Um zu verhindern, dass die Aliases nach einem Neustart oder einem Logout verschwunden sind, schreibt man sie meist in die ~/bash.rc Datei.

Auf dem VMware ESXi-Server gibt es diese Datei allerdings nicht. Zusätzlich werden viele Dateien nach einem Neustart wieder entfernt, bzw. gereinigt. Um im VMware ESXi Aliases anzulegen, müsst ihr diese in die Datei /etc/profile schreiben.

vi /etc/profile

Wie ihr mit vi umgeht, könnt ihr zum Beispiel hier nachlesen. Nach meiner Bearbeitung sah die Datei dann so aus.

#!/bin/ash

export TERMINFO=/usr/share/terminfo
export PYTHONHOME=/
export PYTHONPATH=/lib/python2.5-visor:/lib/python2.5-visor/lib-dynload:/lib/pyt

if [ `id -u` -eq 0 ]; then
   PATH=/bin:/sbin
   umask 0022
else
   PATH=/bin
   umask 0002
fi

export PATH
alias ls='ls -a'
alias la='ls -la'
alias ..='cd ..'
alias ...='cd ../..'

Damit kann ich nun wieder navigieren, wie ich es gewohnt bin.

Advertisement
More posts
comments powered by isso

Advertisement