/dev/blog/ID10T

VMware ESXi: VMs klonen

• Administration • Comments
Advertisement

Als Administrator einer mittelgroßen Firma kommt man durchaus mal in die Verlegenheit, dass man mit einem VMware ESXi arbeitet. Eventuell sogar mit mehreren. Einer davon könnte etwa ein Testserver sein, auf dem diverse Konfigurationen testet. Es kann dann durchaus vorkommen, dass man mal eine VM klonen will. Das ist auf dem ESXi nicht ganz so einfach, ist diese Version doch stark von VMware beschnitten worden - dafür aber eben kostenlos.

Aber natürlich gibt es eine Methode. Diese funktioniert nur eben nicht über das Interface des vSphere Clients, sondern über die Konsole des ESXi (Wie man den SSH Zugang beim ESXi aktiviert, kann man etwa

  1. Meldet euch auf der Konsole eures ESXi Servers an. Für Windowsuser empfehle ich dafür Putty, Linuxuser brauchen nur ihr Terminal.
  2. Erstellt ein neues Verzeichnis für eure KlonVM.
    mkdir /vmfs/volumes/datastore1/Debian-6_USV-clone
  3. Mittels der vmkfstools wird nun eine Kopie der virtuellen Festplatte der gewünschten VM erstellt.
    vmkfstools -i /vmfs/volumes/datastore1/Debian-6_USV/Debian-6_USV.vmdk /vmfs/volumes/datastore1/Debian-6_USV-clone/Debian-6_USV-clone.vmdk
  4. Diese geklonte virtuelle Festplatte können wir anschließend bei der Erstellung einer neuen VM auswählen. Dafür muss lediglich am Anfang die Custom-Installation ausgewählt werden. Nach den üblichen Parametern lässt sich dann beim Punkt "Select a disk" die Option "Use an existing virtual disk" auswählen. Im nächsten Schritt kann man dann über den Browser die geklonte Festplatte im entsprechenden Datastore selektieren.
  5. Nach Fertigstellung des Setups habt ihr eine perfekt geklonte VM.

Advertisement
More posts
comments powered by isso

Advertisement